LEITER/-IN SPEZIALTHERAPIEN80%

Kliniken für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik (KPPP) | Psychiatrische Dienste | Arbeitsorte: Solothurn & Olten

1. September 2019 oder nach Vereinbarung
Ihre Aufgaben
  • Fachliche und personelle Führung des Bereiches
  • Laufende fachliche und organisatorische Weiterentwicklung der Spezialtherapien im Kontext des interprofessionellen Behandlungsprozesses
  • Engagement in der Patientenbetreuung
  • Engagement für die Aus- und Weiterbildung von med. Fachpersonal
  • soH-externe und -interne Vertretung der Spezialtherapien KPPP
Ihr Profil
  • Abschluss einer fundierten fachlichen Ausbildung im Bereich Spezialtherapien
  • Breite Erfahrung in der Patientenarbeit
  • Integrative und erfahrene Führungspersönlichkeit mit hoher Sozialkompetenz
  • Fähigkeit zur interprofessionellen Zusammenarbeit
  • Betriebswirtschaftliche Kenntnisse und gute organisatorische Fähigkeiten von Vorteil
  • Erfahrung im Umgang mit IT-Systemen zur Unterstützung der Prozesse erwünscht

Ihre Vorteile

Attraktive Löhne und Leistungsboni
Kollegiale Teams, motivierendes Arbeitsklima
Kantonale Institution mit hohen Qualitäts- und Leistungsstandards
Ihr Kontakt
Bei Fragen zur Stelle (Referenz 2557):
PD Dr. med. Thorsten Mikoteit
Stv. Chefarzt KPPP / Leitender Arzt
Tel: +41 (0)32 627 14 52
Über die Solothurner Spitäler AG

Die Psychiatrischen Dienste sind mit rund 530 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für die erweiterte psychiatrische Grundversorgung im ganzen Kanton zuständig. Neben den Notfall- und Krisenzentren steht ein umfassendes Abklärungs-, Therapie- und Beratungsangebot durch die Kliniken für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik und durch die Kinder- und Jugendpsychiatrie zur Verfügung. Die Behandlung wird auf die individuellen Bedürfnisse der Patienten zugeschnitten und erfolgt ambulant, tagesklinisch oder stationär. Die Psychiatrischen Dienste decken auch die Forensische Psychiatrie im Kanton ab. Die Psychiatrischen Dienste sind Lehr- und Forschungsspital der Universität Basel.


Die Spezialtherapien der KPPP vertreten die Disziplinen der Aktivierungs-, Bewegungs-, Physio-, Ergo-, Sport- und Kunsttherapie. Sie tragen ihre fachlichen Kompetenzen zum Gesamttherapieplan der Patienten bei und ergänzen damit das teilstationäre und stationäre psychiatrisch-psychotherapeutische Angebot der Psychiatrischen Dienste. Die Spezialtherapien sind in den ärztlichen Dienst der KPPP eingegliedert und umfassen jeweils störungsspezifische Gruppen- und Einzeltherapien. Das Leistungsangebot gründet auf evidenzbasierten Konzepten und fügt sich in das bio-psychosoziale Gesamt-Behandlungskonzept ein. Die interprofessionelle Zusammenarbeit ist dabei von wesentlicher Bedeutung.

Weitere Informationen