LEHRPERSON FÜR MITTEL- UND/ODER OBERSTUFE40%

Kinder- und Jugendpsychiatrische Klinik | Psychiatrische Dienste | Solothurn

1. September 2019 oder nach Vereinbarung
Die Stelle ist voraussichtlich befristet bis 10. Juli 2020.
Ihre Aufgaben
  • Dem Gesundheitszustand angepasste, individuelle schulische Förderung der hospitalisierten Kinder und Jugendlichen
  • Aufgaben als Bezugslehrperson und damit Teil des interdisziplinären Behandlungsteams (Therapie, Station, Schule) der zugewiesenen Patienten
  • Enge Zusammenarbeit mit dem internen Lehrerteam
  • Verantwortung für die Kontakte zu den Lehrpersonen der Herkunftsschule
  • Mitverantwortung für die schulische Reintegration der Patientinnen und Patienten (zusammen mit dem interdisziplinären Behandlungsteam)
Ihr Profil
  • Anerkannte Ausbildung als Sekundar- und/oder Primarschullehrperson
  • Ausbildung in schulischer Heilpädagogik wäre vorteilhaft
  • Erfahrung in den Bereichen der Primar- oder Sekundarstufe
  • Freude an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen mit besonderen Bedürfnissen und Auffälligkeiten
  • Flexibel, belastbar und neugierig auf eine spannende und herausfordernde Arbeit
  • Idealerweise gute Fremdsprachenkenntnisse und Kenntnis der neuen Lehrmittel

Ihre Vorteile

Wiedereinsteigende sind willkommen
Kollegiale Teams, motivierendes Arbeitsklima
Kantonale Institution mit hohen Qualitäts- und Leistungsstandards
Ihr Kontakt
Bei Fragen zur Stelle (Referenz 2548):
Herr Dr. med. Sebastian Wölfle
Leitender Arzt
Tel: +41 32 627 17 00
Über die Solothurner Spitäler AG

Die Psychiatrischen Dienste sind mit rund 530 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für die erweiterte psychiatrische Grundversorgung im ganzen Kanton zuständig. Neben den Notfall- und Krisenzentren steht ein umfassendes Abklärungs-, Therapie- und Beratungsangebot durch die Kliniken für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik und durch die Kinder- und Jugendpsychiatrie zur Verfügung. Die Behandlung wird auf die individuellen Bedürfnisse der Patienten zugeschnitten und erfolgt ambulant, tagesklinisch oder stationär. Die Psychiatrischen Dienste decken auch die Forensische Psychiatrie im Kanton ab. Die Psychiatrischen Dienste sind Lehr- und Forschungsspital der Universität Basel.


In der Kinder- und Jugendpsychiatrischen Klinik als Teil der Kinder- und Jugendpsychiatrie werden auf drei Stationen 18 Patienten im Alter von ca. 6 bis 18 Jahren hospitalisiert. Aufnahmekriterium ist das Vorliegen einer psychiatrischen Erkrankung, welche aufgrund der Schwere der Symptomatik ambulant nicht erfolgreich behandelt werden kann. Die Klinik ist ärztlich geleitet und die Behandlung richtet sich nach den aktuellen Erkenntnissen der evidenzbasierten Medizin. Das Behandlungskonzept sieht eine enge interdisziplinäre Zusammenarbeit der Bereiche Therapie, Pflege/Sozialpädagogik und Schule vor. Die Lehrpersonen der klinikinternen Schule sind für die individuelle schulische Förderung der Kinder und Jugendlichen unter Berücksichtigung des Gesundheitszustandes verantwortlich. Sie pflegen eine enge Zusammenarbeit mit der Lehrperson der Herkunftsschule und arbeiten wenn möglich an entsprechenden Lerninhalten. Ein textiles Atelier ergänzt den Schulbereich.

Weitere Informationen