Bibliothekar/in für Normdaten-Redaktion und Katalogisierung

50% - 100% ab sofort oder nach Vereinbarung
Die Universitätsbibliothek Basel (UB Basel) ist verantwortlich für die zentrale, alle Fachgebiete umfassende, bedarfs- und zielgruppengerechte Informationsversorgung an der Universität Basel und des Kantons Basel-Stadt. Im Bereich der Medizin und Wirtschaft ist sie einschichtig, in den anderen Fachgebieten zweischichtig organisiert. Mit einem Bestand von über 3 Millionen Büchern und E-Books, Fachdatenbanken und Zeitschriften gehört sie zu den grösseren wissenschaftlichen Bibliotheken der Schweiz. Die UB Basel ist zugleich Kantonsbibliothek des Kantons Basel-Stadt und auch offen für Interessierte der Region. Sie verfügt über einen einmaligen, umfangreichen historischen Bestand und zahlreiche Sondersammlungen. Deren Bewahrung sowie die Entwicklung innovativer, kundenorientierter Informationslösungen gehören zu ihren primären Aufgaben. 

Als Bibliothek des Verbunds IDS Basel Bern wird für die Verwaltung der Medien das Bibliothekssystem Aleph 500 verwendet. Die Erschliessung der Normdaten und die Katalogisierung erfolgen nach den RDA (Ressource Description and Access) und mit der GND (Gemeinsame Normdatei). Die UB Basel wird 2021 mit SLSP einer cloud-basierten zentralen Datenbank mit dem Bibliotheksverwaltungssystem Alma beitreten und somit spannende Erneuerungen in den Tätigkeitsfeldern sowie in der Arbeitsorganisation entgegensehen. 

Für die Katalogisierung und die GND-Verbundredaktion suchen wir aufgrund einer Pensionierung eine Nachfolge. Vorgesehen ist eine Besetzung mit mindestens 80% oder mit zwei 50%-Anstellungen.
Ihre Aufgaben
Ihr Profil
Wir bieten Ihnen
Bewerbung / Kontakt 
Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre vollständige Online-Bewerbung bis spätestens 24. Februar 2019. Bitte beachten Sie, dass wir ausschliesslich Bewerbungen über unser Online-Tool berücksichtigen. 

Ihr Kontakt für diese Stelle:
Astrid Piscazzi
Universitätsbibliothek Basel
+41 61 207 31 20

www.ub.unibas.ch
www.unibas.ch